Donnerstag, 25. April 2013

Countdown to Darkness (KT)

Countdown to Darkness (KT)

Cross Cult, Mai 2013, 104 Seiten

Story: Roberto Orci, Mike Johnson

Text: Mike Johnson

Zeichner: David Messina

Tusche: Marina Castelvetro

Farben: Claudia Scarletgothica

Übersetzung: Christian Langhagen

SC und HC sind identisch

Von der HP des Verlages:

Auf einer Routinemission zu einem entfernten Planeten geraten Captain Kirk und die Crew der USS Enterprise
in einen jahrzehntealten Konflikt zwischen zwei einheimische Gruppen.
Zu ihrer Überraschung müssen sie feststellen, dass das Chaos von einem früheren Captain der Enterprise befeuert wird,
der lange als verschollen galt ...


Meine Meinung:

Ich bin ja kein Freund der NTL, aber der Comic hat mir wirklich gut gefallen.
Die Story ist gut und spannend, es gibt einige nette Details und Anspielungen, und die Tochter von Harry Mudd ist auch dabei.
Sie hat die gleiche Karriere wie ihr alter Herr eingeschlagen.

Nur diese Sache mit dem Schläferprogramm, das Kirks Kommandofunktion außer Kraft setzt,
ist doch schon etwas unglaubwürdig. Wieso sollte es auf die neue Enterprise übernommen worden sein?

Aber wie dem auch sei, der Comic ist schon klasse, und so gibt es eine 2 von mir.




Ein kleiner Nachtrag, nachdem ich nun "Star Trek Into Darkness" gesehen habe.

Der Comic erzählt nicht wirklich die Vorgeschichte des Films.
Er erzählt eine Geschichte, die direkt vor dem Film spielt, und an deren Ende die Enterprise nach Nibiru beordert wird.
Außerdem sieht man Harrrison, wie er das Sternenflottenarchiv in London betritt.

Die einzige wirkliche Verbindung ist der kleine Flitzer, mit dem Kirk, Spock und Uhura
durch die Schluchten des Todessterns der verfallenen Stadt jagen.
Er gehörte Mudd's Tochter, und Kirk behält ihn an Bord, nachdem er sie an die Sicherheit der Sternenflotte übergeben hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen