Donnerstag, 18. Juli 2019

Der kleine Trekkie

Der kleine Trekkie

In Farbe und Bunt, Juni 2019, 112 Seiten

Autor: Ralph Sander

Illustrationen: Ralph Sander





Vom Umschlagtext:

Ein ganz normaler Tag für einen Trekkie? Auf dem Weg zum monatlichen Fantreffen gerät unser Held mitten hinein in einen intergalaktischen Disput.
Was wird ihm dabei helfen, seinen Entführern den Frieden zu bringen?
Der kleine Trekkie geht dahin, wo noch nie ein Trek-Fan gewesen ist, die meisten aber ziemlich gerne einmal hingehen würden ...


Ralph Sander ist Autor und Übersetzer.
In der ersten goldenen Phase von Star Trek war er der Pionier in Sachen Sekundärliteratur und begeisterte die Fans mit seinen Ausgaben von Das Star Trek Universum.
Unter seinem Pseudonym Jimm erdachte er die Treggheads für das offizielle Star Trek Magazin, die (not so) Scary Monsters für das Horrormagazin Shivers und Multiman für das Magazin Multi Mania.
Darüber hinaus ist er der kreative Kopf hinter der Kater-Brown-Reihe.


Meine Meinung:

Dieses Büchlein erzählt in wenigen Worten eine nette kleine Kurzgeschichte, die sich ganz lose an der TOS-Episode Bele jagt Lokai orientiert.

Das ist jetzt nichts weltbewegendes, ist dafür aber auch ganz amüsant und unterhaltsam.
Die Story bietet eine "Moral von der Geschicht'" und hält am Ende für den Protagonisten (und somit auch für uns Leser) eine nette Pointe bereit.

Auf jeder linken Buchseite gibt es ein wenig Text, maximal ein bis zwei Sätze.
Gegenüber auf jeder rechten Buchseite findet sich eine Illustration in Schwarz-Weiß, die sich fast über die ganze Seite erstreckt.


Mir hat das Büchlein gut gefallen, wobei "Büchlein" natürlich absolut nicht negativ gemeint ist.
Man ist zwar schnell durch, aber andererseits kann man es auch immer mal wieder in die Hand nehmen.
Das Buch ist auch ein schönes kleines Geschenk oder Mitbringsel für jeden Trekkie.

Und so ganz nebenbei ist es natürlich auch eine Würdigung des Fandoms.

Der kleine Trekkie bekommt von mir eine glatte 2.


---


Nachtrag im September 2019:

Ich habe auf der Homepage des Verlages gelesen, dass im Oktober dieses Jahres eine Hörbuch-Version (!) erscheinen soll.
Finde ich ja irgendwie etwas skurril; denn wirklich viel Text bietet dieses Buch ja nun nicht unbedingt.
Und die schönen Illustrationen würden dabei ja auch völlig verloren gehen.

Andererseits wird ein anderes Hörbuch des Verlages von Benjamin "Dr. Culber" Stöwe gelesen.
Wenn dass hier auch der Fall sein sollte ...
Bin auf jeden Fall mal gespannt. ;-)

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Rezension!

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag für 2021
    Der Titel ist ab 01.01.2021 nicht mehr im Verlagsprogramm enthalten, weder als Print noch als Hörbuch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Info.
      Ich hatte mich auch schon gewundert ...
      Da habe ich mir das Hörbuch ja noch zum richtigen Zeitpunkt gesichert. :-)

      Löschen